K.I.D.S. an der Grundschule Gustl-Bayrhammer-Straße

Kreativität in die Schule brachte bei uns der Künstler Guarana mit „Capoeira“. Hierbei handelt es sich um ein brasilianisches Straßenspiel, bei dem die Bewegungen der beiden Partner wie Puzzleteile ineinandergreifen sollen. Man versucht dabei das Gegenüber zu spiegeln und zu erahnen, welches Kunststück als nächstes vom Partner dargeboten wird und reagiert dann darauf. Diese Abfolgen von Aktionen und Reaktionen erfordern eine hohe Konzentration.

In zehn Doppelstunden brachte der Künstler den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4b die typischen Bewegungsformen und akrobatischen Kunststücke aus Capoeira bei.

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand natürlich auch eine Aufführung der Klasse 4b statt, zu der alle Eltern und Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen waren!

 

 

 

Bühne frei!

 

Gleich zwei Theaterstücke führten Kinder unserer Schule am Mittwoch und Donnerstag (17. und 18. Juli 2019) in der Mensa auf.

 

Den Anfang macht die Klasse 2a, die unter der Regie ihrer Klassenleitung Frau Sabine Patz, „Das Dings“ auf die Bühne brachte.

 

 

In einem kurzweiligen Musical untersuchten die Tiere des Waldes ein seltsames blaues „Dings“ und vermuteten es sei ein Schiff, ein Rennauto, ein Wiesenbeamer oder gar ein Klavier.

 

Witzige Texte und schwungvolle Lieder, von den Kindern mit Begeisterung präsentiert, illustrierten die Namenssuche. Nichts von alledem war es – die Lösung lieferten Schulkinder auf dem Nachhauseweg, quasi im Vorbeigehen: Das Dings- es war ein … Stuhl!

   

 

 

 

 

Nach einer kurzen Pause entführten die Klasse 4c und die Tanz AG unter der Leitung von Frau Hermina Horvath die Zuschauer in das Lichtreich, weit über der Erde, in dem alle Tage darauf warten, auf einem Lichtstrahl die Reise zur Erde anzutreten.

 

„Der kleine Tag“ wartete besonders gespannt und wollte ein ganz besonderer Tag werden. Endlich war es soweit– seine Reise ging los.

Auf der Erde stellten die Kinder verschiedene Szenen dar - einen „wahnsinnigen“ Umzug, das Warten auf die Sonne statt des Regens, das kunterbunte Leben in den Schulklassen und wie manche Tage „einfach so“ besonders schön und friedlich sind.

Die Schülerinnen und Schüler bewiesen Rhythmusgefühl und Musikalität, aber auch Gespür für die leisen Töne und kleinen Gesten.

 

 

 

 

Am Ende dieser gelungenen Theatervorstellungen waren alle stolz auf die großartige Leistung der Akteure; die vielen Wochen der Vorbereitung und des Probens hatten sich gelohnt und wurden mit einem kräftigen Applaus gewürdigt.

 

 

 

Höher, weiter, schneller - Sportfest 2019 

 

Am 10. Juli fand das diesjährige Sportfest statt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung und einer kurzen Aufwärmphase wurden die Stationen eröffnet.

 

Bei optimalen Wetterverhältnissen zeigten unsere Schüler und Schülerinnen, wie sportlich sie waren. Egal ob beim Ausdauerlauf, Werfen, Weitsprung oder Sprint strengten sich alle an und gaben ihr Bestes.

Vielen Dank an die Eltern, die schon morgens zum Aufbau der Stationen kamen und auch hinterher beim Ablauf des Festes halfen!

 

 

 

 

Flohmarkt für Leseratten

 

Am 5. Juli 2019 freuten sich alle Leseratten unserer Schule, denn es fand ein großer Bücherflohmarkt statt. Alle Kinder durften von zu Hause gut erhaltene Kinderbücher und Karten-/Brettspiele mitbringen und in der Schule verkaufen.Dazu wurden im Erdgeschoss und im ersten Stock Verkaufstische aufgebaut oder Decken ausgebreitet, auf denen die Kinder ihre Waren anboten. 

Ganz nebenbei übten die Kinder das Rechnen mit Geld, denn sie mussten entweder ihre Münzen zum Bezahlen zusammenzählen oder Wechselgeld abzählen. So machte der etwas andere Mathematikunterricht auch Spaß.

 

 

Nicht nur die Mitschüler kauften fleißig ein, sondern auch zahlreiche Eltern erwarben das ein oder andere Buch. Außerdem lud der Elternbeirat ins Elterncafé ein.

 

 

 

Die Klasse 3a bei der Feuerwehr

Am 26. Juni 2019 besuchte wir, die Klasse 3a, die Feuerwache 6 in der Bassermannstraße. Nach einer kurzen Stärkung erzählte uns ein Feuerwehrmann einiges über seinen Beruf und wiederholte mit uns, was wir schon über die Feuerwehr gelernt hatten. 

Besonders spannend wurde es dann beim Rundgang durch die Fahrzeughalle. Nachdem uns gezeigt wurde, wie ein Feuerwehrmann an der Stange in die Fahrzeughalle rutscht, durften wir versuchen, an den Stangen nach oben zu klettern. Das schaffte jedoch fast keiner von uns.

Auch Probesitzen in einem Löschfahrzeug stand auf unserem Programm. Wir stellten fest, dass die Sitze nicht besonders bequem waren, aber die Feuerwehr legt mit ihren Fahrzeugen ja auch keine langen Strecken zurück.

Auch der Inhalt in einem Löschfahrzeug war interessant, denn es befand sich darin deutlich mehr als nur Schläuche. Auch eine Wärmebildkamera holte der Feuerwehrmann heraus und erklärte uns, wie diese funktioniert.

Nachdem wir den Fuhrpark begutachtet hatten, durften wir dem Feuerwehrmann noch Fragen stellen, bevor es wieder zurück in die Schule ging.

 

 

 

 

 

 

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

10. April 2019
01. September 2017
24. Juli 2019